Praxis

Ein Blick ins Wartezimmer

Wir streben kurze Wartezeiten für unsere Patienten an.


Helfen Sie uns dabei, indem Sie:


• rechtzeitig Termine vereinbaren.
• für spezielle Untersuchungen oder längere Beratungen gesonderte Termine außerhalb der normalen Sprechstunde vereinbaren.
• auch in Notfällen vor Ihrem Besuch anrufen.
• Termine, die Sie nicht einhalten können, frühzeitig absagen.


Wir geben Ihnen gerne einen Ersatztermin.

Selbstverständlich werden Kinder mit notfallmäßig auftretenden Erkrankungen wie hohem Fieber, Erbrechen, Atemnot oder Verletzungen sofort behandelt. Wenn irgend möglich, bitten wir auch hier, vorher noch kurz anzurufen, damit wir die nötigen Räume freihalten können. Sollten bei Patienten, die einen Termin haben, dann Wartezeiten entstehen, bitten wir zu bedenken, dass Sie selbst in Notfällen natürlich auch sofort drankommen.

Sagen Sie bitte in jedem Fall vorher Bescheid, wenn Sie glauben, dass Ihr Kind eine ansteckende Erkrankung hat!

Wünschen Sie eine personenbezogene Untersuchung Ihres Kindes, so geben Sie diesen Wunsch bitte bei der Terminplanung an.

Während der Praxisöffnungszeiten sind wir telefonisch erreichbar. Außerhalb der Praxisöffnungszeiten oder während unserer Ferien erhalten Sie über den Anrufbeantworter Auskunft über die Erreichbarkeit ärztlicher Hilfe. 

Zu unseren Sprechzeiten treffen Sie uns auf jeden Fall persönlich in der Praxis zu terminlich vereinbarten Untersuchungen oder auch spontan (verbunden mit Wartezeit) bei akuten Fragestellungen an.

Praxisöffnungszeiten

zu diesen Zeiten sind wir für Sie telefonisch erreichbar, Tel. 0431/8 17 92 bzw. treffen Sie uns direkt in der Praxis an, um z.B. Unterlagen abzuholen oder Termine zu vereinbaren.

Vormittags:        Mo –  Fr               8:00 – 12:30 Uhr

Nachmittags:     Mo, Di, Do          15:00 – 18:00 Uhr,

                              Fr                          15:00 – 16:30 Uhr

Für Notfälle:      Mo, Di, Do          12:30 – 15:00 Uhr unter 0176/26 48 55 89

(Diese Telefonnummer bitte nicht für Terminabsprachen, Rezeptwünsche und

Befundgespräche nutzen.)

In lebensbedrohlichen Notfällen:             112

Sprechzeiten

für ärztliche Gespräche und Untersuchungen

Vormittags:        Mo – Fr               9:00 – 12:00 Uhr

Nachmittags:     Mo –  Fr               15:00 – 17:00 Uhr (Mittwoch-Nachmittag geschlossen)

Und nach Vereinbarung:

Termine vergeben wir für die Zeiten 8:30 – 13:00 Uhr und 14:00 – 18:00 Uhr

Videosprechstunde

Wir bieten eine Videosprechstunde an in einzelnen Fällen, wo dies möglich und sinnvoll ist:

– eine erste Beratung bei nicht-akuten Fragestellungen

– Verlaufskontrollen

– Vermeidung eines direkten Kontaktes in der Praxis, wo dies geboten scheint

– Fragen im Rahmen einer Behandlung

Nicht sinnvoll ist eine Videosprechstunde

– bei akuten Erkrankungen

– bei Vergiftungen

– bei Unfällen

– in allen Fällen, wo ein Arzt seinen Patienten persönlich sehen und „mit allen Sinnen“ erfassen muß

Unsere Videosprechstunde wird über die Firma RED Medical Systems GmbH durchgeführt. Der Anbieter ist von der kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) hierfür zertifiziert.

Sprechen Sie uns bei der Terminanfrage an, wenn Sie einen Kontakt per Videosprechstunde wünschen.

Ein paar einfache Bitten von uns an Sie

  • Bitte geben Sie zu Beginn einer Behandlung oder am Anfang eines Quartals die Versicherungskarte ihres Kindes oder einen Überweisungsschein Vergessen Sie bitte nicht das gelbe Vorsorgeuntersuchungs-Heft und den Impfpass.
  • Wir möchten alle Ihre Fragen beantworten. Machen Sie sich doch gerne schon zu Hause Notizen, damit Sie bei Ihrem Termin nicht vergessen, was Sie alles fragen und besprechen wollten.
  • Damit sich Ihr Kind wohlfühlt, bringen Sie bitte ein Handtuch als Unterlage und vielleicht auch die Lieblingspuppe oder das Lieblingskuscheltier zur Untersuchung mit.
  • Im Untersuchungszimmer öffnen Sie bitte die Kleidung (z.B. Einteiler) soweit, dass das Kind untersucht werden kann. Ihr Kind muss nicht unbekleidet warten.
  • Auf die Untersuchungsliege immer ohne Schuhe. Bitte vorher ausziehen.
  • Medikamente, die ohne Rücksprache mit uns gekauft wurden (auch wenn vom Apotheker empfohlen), können nicht in jedem Fall nachträglich rezeptiert werden.
  • Teilen Sie uns bitte einen Wechsel der Krankenkasse, Adresse oder der Telefonnummer umgehend mit.